Aktuell & informativ

Pro DHP: Haus und Grund anno 1888

Wer nichts begreift, kann nichts verlernen.

Wer nicht begreifen will, ist entweder Feierabendpolitiker  oder verdingt sich als „kritischer Begleiter einer Pilotstudie.

Wie bereits vor vielen Jahren von mir recherchiert, hatte "Haus und Grund anno 1888" das mit unseren Steuergeldern hoch subventionierte "Pilotprojekt" Köln - Höhenhaus [530 Vorkriegs – EFH in einem WSG  im (mit EFH)  dichtbesiedelsten Gebiet von NRW – in direkter Nähe der Trinwasserbrunnen]  mit anderen Lobbyvertretern "kritisch" begleitet und die NRW – weite unabdingbare Erfordernis der DP befürwortet.

Zielgerichte Manipulationen durch  Kanal - zerstörende Prüfungsmethoden mit Folge  nahezu 100 % - ig staatlich finanzierten  Sanierungskosten hatten die betroffenen Hausbesitzer zu lammfrommen  Duldern der Dichtheitssprüfung gemacht.

So konnte natürlich auch die voraussichtlich zu erwartende Akzeptanz der Bürger bescheinigt werden…

Die dortigen Trinkwasserwerte waren ausweislich meiner Recherchen bei den dortigen Wasserwerken sowohl viele Jahre vor als auch  nach der den Hausbesitzern übergestülpten Sanierung unverändert beispielhaft hervorragend.

Der Trick?

Die Entwicklung der Trinkwasserwerte vor und nach der Prüfung hatte listigerweise- erst gar nicht nicht zum Prüfauftrag zur Pilotstudie gehört...

Auch Köln hat nach wie vor hervorragende Chancen - vor den Gerichten.

Der Bruch der grundgesetzlich  garantierten Verfassungsmäßigkeit (Übermassverbot/ Verhältnismässigkeitsprinzip) liegt auf der Hand. 

Es bedarf  lediglich der  ersten rechtsmittelfähigen (!) Aufforderungsbescheide, die von  mündigen und konsequenten Bürgern in unverhandelbare Rechtsmittel geführt werden .

Dann ginge  die Grün infizierte  Post ab ...

in das Kuriosenkabinett der fatalen Fehlentscheidungen unserer  NRW - Landesregierungen.

Für eine juristisch wasserfeste Argumentation ist unser ehemaliger, weil pensionierter, Tiefbauamtsleiter der Stadt Wegberg Robert Horras am besten ausgebildet.

Robert  hat nicht nur Ahnung,  sondern  unerreicht  fundiertes Wissen in Kanalpraxis und – juristerei

Bei konkreten Anfragen engagierter Mitstreiter  ist Robert nach meiner Erfahrung gerne nach Wissen und Kräften behilflich.

Es grüßt freundlich

 

Klaus Lau

Kommentar schreiben